Du bist nicht angemeldet!
Hast du bereits ein Benutzer­konto? Dann logge dich ein, bevor du mit Üben beginnst.
Login
Hilfe
  • Allgemeine Hilfe zu diesem Level
  • Achte beim Anlegen des Geodreiecks darauf, dass
    • die Basis des Dreiecks an einem der beiden Schenkel anliegt,
    • der Nullpunkt direkt am Scheitel ("Knickpunkt") des Winkels liegt und
    • der andere Schenkel durch die Winkelskala verläuft, um einen Wert ablesen zu können (etl. muss man ihn dazu verlängern).
    Schätze den Winkel per Augenmaß ab (größer oder kleiner als 90°), um von der richtigen Skala abzulesen.

Zeichne und lies die gefragte Koordinate ab. Abweichungen um bis zu 0,3 werden toleriert. Ergebnis(se) mit 1 Dezimalstelle(n) Genauigkeit angeben - geringe Abweichungen vom richtigen Ergebnis werden toleriert!

Gegeben sind die Punkte A (-1|-3) und B (2|-2).
Ergänze die Halbgerade  [AB  zu einem 131°-Winkel mit Scheitel in A. Der zweite Schenkel soll die x-Achse im negativen Bereich schneiden.
Der Schnittpunkt lautet dann ungefähr
 
;
0
  • Nebenrechung

Zugriff ab Level 2 nur mit Benutzerkonto

Erstelle jetzt ein kostenloses Benutzerkonto. Damit hast du bei all unseren Aufgaben kostenlos Zugriff auf den 1. und 2. Level.
Benutzerkonto erstellen

Tipp

Wenn du Mathegym ohne Vollzugang weiter erkunden möchtest, kannst du entweder einen anderen Aufgabentyp wählen. Oder ein paar ausgewählte Schritt-für-Schritt-Aufgaben lösen, die wir für dich zusammengestellt haben.

Tipp: Wähle deinen Lehrplan, und wir zeigen dir genau die Aufgaben an, die für deine Schule vorgesehen sind.

Um Winkel zwischen 0° und 180° abschätzen zu können, solltest du dir die Formen von 45°, 90°, 135° und 180° als Bild einprägen.
Beispiel
Bei welcher der folgenden Uhrzeiten bilden die Winkel zwischen Stunden- und Minutenzeiger GENAU einen 180°-Winkel:
     zwanzig nach zehn     19:05 Uhr    halb zwei?
Achte beim Anlegen des Geodreiecks darauf, dass
  • die Basis des Dreiecks an einem der beiden Schenkel anliegt,
  • der Nullpunkt direkt am Scheitel ("Knickpunkt") des Winkels liegt und
  • der andere Schenkel durch die Winkelskala verläuft, um einen Wert ablesen zu können (etl. muss man ihn dazu verlängern).
Schätze den Winkel per Augenmaß ab (größer oder kleiner als 90°), um von der richtigen Skala abzulesen.
Beispiel 1
graphik
 
     
 
Miss den Winkel.
Grobe Abschätzung: kleiner als 45°
graphik
 
     
 
Geodreieck falsch angelegt:
Basis liegt nicht an Schenkel an
graphik
 
     
 
Geodreieck falsch angelegt:
Nullmarke und Scheitel treffen sich nicht
graphik
 
     
 
Geodreieck falsch angelegt:
Skala auf der falschen Seite
graphik
 
     
 
Geodreieck richtig angelegt;
lies von der inneren Skala ab: 33°
(sonst unsinniger Wert, vgl. Abschätzung)
Beispiel 2
Gegeben sind die Punkte P (3|-2) und Q (-5|1).
Ergänze die Halbgerade [PQ zu einem 45°-Winkel mit Scheitel in P. Der zweite Schenkel soll die x-Achse schneiden. Die y-Achse schneidet er dann im Punkt (0|?). Ergänze die fehlende y-Koordinate.
Beispiel 3
Gegeben sind die Punkte A(1|2), B(-3|2) und C(3|-4). Zeichne das Dreieck ABC in ein Koordinatensystem ein und miss den Winkel in der Ecke A aus.
Um zu berechnen, welchen Winkel der kleine oder große Zeiger einer Uhr in einer bestimmten Zeit überstreicht, geht man am besten davon aus:
  • Der große Zeiger überstreicht in einer Stunde einen Winkel von 360° (ganze Umdrehung)
  • Der kleine Zeiger überstreicht in zwölf Stunden einen Winkel von 360° (ganze Umdrehung)
Beispiel
Welchen Winkel überstreichen der große und kleine Zeiger einer Uhr jeweils in 24 Minuten?