Du bist nicht angemeldet!
Hast du bereits ein Benutzer­konto? Dann logge dich ein, bevor du mit Üben beginnst.
Login
Hilfe
  • Hilfe speziell zu dieser Aufgabe
    Die Beträge der einzugebenden Zahlen ergeben in der Summe 98000.

Gib den Vorgänger und den Nachfolger der Zahl an.

<
49000
<
  • Nebenrechnung

Zugriff ab Level 2 nur mit Benutzerkonto

Erstelle jetzt ein kostenloses Benutzerkonto. Damit hast du bei all unseren Aufgaben kostenlos Zugriff auf den 1. und 2. Level.
Benutzerkonto erstellen

Tipp

Wenn du Mathegym ohne Vollzugang weiter erkunden möchtest, kannst du entweder einen anderen Aufgabentyp wählen. Oder ein paar ausgewählte Schritt-für-Schritt-Aufgaben lösen, die wir für dich zusammengestellt haben.

Das ">"-Zeichen (Ungleichheitszeichen) macht deutlich, welche von zwei Zahlen größer ist. Die Öffnung (das "Krokodilmaul") ist immer der größeren Zahl zugewandt. Sind beide Zahlen gleich groß, so kann man ein "=" (Gleichheitszeichen) dazwischen schreiben.

Beispiele:
2 < 3
10 > 5
99 = 99

Beispiel
Ordne folgende Zahlenreihen jeweils der Größe nach:
432, 342, 334, 243, 422, 423   in aufsteigender Reihenfolge und
819, 187, 981, 878, 891, 189   in absteigender Reihenfolge
Auf dem Zahlenstrahl sind alle natürlichen Zahlen sowie die Zahl 0 der Größe nach aufsteigend angeordnet. Achte beim Zeichnen darauf, dass
  • aufeinanderfolgende Zahlen in gleich großen Abständen angeordnet sind,
  • rechts ein Pfeil steht, der die Größerrichtung anzeigt.
Es muss nicht jeder Teilstrich beschriftet sein, wenn klar ist, welche Zahl gemeint ist.
Beispiel
Drei korrekt gezeichnete Zahlenstrahlen. Der zweite hat gegenüber dem ersten eine halb so große Längeneinheit, der dritte eine dreimal so große:
0
1
2
3
4
5
6
7
0
2
4
6
8
10
12
14
0
1
2
Auch dieser Zahlenstrahl ist korrekt, auch wenn nicht jeder Teilstrich beschriftet ist:
0
6
12
Ein Zahlenstrahl muss nicht zwangsläufig bei 0 beginnen, das heißt auch dieser ist korrekt:
3
5
7
9
11
13
15
17
Falsch ist dagegen der folgende Strahl, da an der Stelle von 3 und 5 eigentlich 4 und 6 stehen müsste:
0
2
3
5
Wenn vorgegebene Zahlen auf einem Zahlenstrahl dargestellt werden sollen, so ist entweder auch der Maßstab bereits vorgegeben oder man muss ihn selbst festlegen. Der Maßstab ist in diesem Fall so zu wählen, dass der vorhandene Platz gut ausgenutzt wird, die Darstellung also nicht zu klein gerät.
Beispiel
In den abgebildeten Zahlenstrahl (2 Kästchen = 1cm) sollen folgende Zahlen eingetragen werden:
963, 1430, 2007, 3152
Bestimme den optimalen Maßstab.
graphik