Du bist nicht angemeldet!
Hast du bereits ein Benutzer­konto? Dann logge dich ein, bevor du mit Üben beginnst.
Login
Hilfe
  • Allgemeine Hilfe zu diesem Level
  • Bei der Addition zweier ganzer Zahlen schaut man zunächst, ob sie dasselbe Vorzeichen haben oder unterschiedliche Vorzeichen besitzen.
    • Sind beide Vorzeichen gleich, so addiert man die Beträge beider Zahlen und behält das Vorzeichen bei.
    • Sind die Vorzeichen unterschiedlich, so zieht man die Beträge beider Zahlen voneinander ab (den kleineren vom größeren) und übernimmt das Vorzeichen der Zahl, die vom Betrag her größer ist.

Berechne im Kopf.

78
+
66
=
  • Nebenrechnung

Lernvideo
Ganze Zahlen Addition und Subtraktion (Teil 1)
Lernvideo
Ganze Zahlen Addition und Subtraktion (Teil 2)
Lernvideo
Ganze Zahlen Addition und Subtraktion (Teil 3)

Bei der Addition zweier ganzer Zahlen schaut man zunächst, ob sie dasselbe Vorzeichen haben oder unterschiedliche Vorzeichen besitzen.
  • Sind beide Vorzeichen gleich, so addiert man die Beträge beider Zahlen und behält das Vorzeichen bei.
  • Sind die Vorzeichen unterschiedlich, so zieht man die Beträge beider Zahlen voneinander ab (den kleineren vom größeren) und übernimmt das Vorzeichen der Zahl, die vom Betrag her größer ist.
Beispiel
54
+
37
=
?
Jede Differenz lässt sich in eine wertgleiche Summe verwandeln: Ändere dazu das Rechenzeichen (aus − wird +) sowie das Vorzeichen des Subtrahenden.
Beispiel
Betrachte die Differenz:
34
 
 
19
Das gefärbte Minuszeichen ist das Rechenzeichen. Man kann es in ein + umwandeln, muss dann aber auch das Vorzeichen der nachfolgenden Zahl (Subtrahend) umwandeln, damit das Ergebnis gleich bleibt:
34
 
 
19
=
34
 
+
 
+
19
- - - - - - - - - - - - - - -
Betrachte jetzt die Differenz:
34
 
 
19
Der Subtrahend besitzt ein positives Vorzeichen, also +19. Wandelt man das gefärbte Minus in ein Plus um, wird aus +19 dann -19:
34
 
 
19
=
34
 
 
+
19
=
34
 
+
 
19
Bei Termen, in denen nur + und − als Rechenzeichen vorkommen (Aggregate), ist folgende Rechenreihenfolge einzuhalten:
  • Klammern zuerst (von innen nach außen)
  • ansonsten von links nach rechts
Bei Termen, in denen nur + als Rechenzeichen vorkommt ("reine Summen"), kann nach dem Assoziativ- und Kommutativgesetz in beliebiger Reihenfolge addiert werden. Klammern können in diesem Fall einfach weggelassen werden.
Beispiel 1
112
134
88
+
310
=
?
Beispiel 2
11
231
?
399
=
13
122