Auch Prozentsätze können sich verändern. Die Veränderung kann dann ebenfalls in Prozent ausgedrückt werden. Der ursprüngliche Prozentsatz ist dann der Grundwert, der neue Prozentsatz der Prozentwert.

Vorsicht: Verwechsle nicht % und ProzentPUNKTE (= Differenz zwischen beiden Prozentsätzen)!

Beispiel
Eine Partei hat bei der letzten Wahl 10% und bei dieser 15% der abgegebenen Stimmen erzielt. Um wie viel Prozent hat sie ihren Stimmanteil verbessern können?

Lösung: ein beliebter Fehler wäre die Antwort "um 5%". Die Differenz zwischen den beiden Prozentsätzen drückt die hinzugewonnenen Prozentpunkte, aber NICHT die Veränderung in Prozent aus. Statt dessen lautet der Ansatz:
Grundwert = 10 Prozent
Prozentwert = 15 Prozent
Mit diesen Werten kommt man (mittels Formel oder Dreisatzrechnung oder die einfache Überlegung "ist um die Hälfte des Grundwertes angestiegen") zu einer Zunahme des Stimmanteils um 50%.
Nochmal zur Verdeutlichung: die Partei hat 5 Prozentpunkte hinzugewonnen und damit 50% mehr Stimmanteil als bei der letzten Wahl.
Siehe auch
Online-Übungen und Aufgaben

Online üben und motiviert lernen?

Jetzt unsere Online-Übungen ausprobieren!

  • Keine Registrierung erforderlich!
  • Aufgaben direkt im Browser bearbeiten und lösen.
  • Für die Fächer Mathematik, Latein, Englisch, Chemie und Physik.
Zum Aufgabenbereich