Die mittlere Änderungsrate einer Funktion f im Intervall [a; b] ergibt sich durch

[ f(b) − f(a) ] / ( b − a)

Aufgrund seiner Struktur nennt man diesen Term auch Differenzenquotient.
Beispiel
(1) Maximilian war Ende Januar 1,35 m groß und Ende Juni 1,37 m. Wie groß ist in diesem Zeitraum die durchschnittliche Änderungsrate?
(2) Wie groß ist die durchschnittliche Änderungsrate der Normalparabel mit Scheitel im Ursprung im Intervall [3;7]?

  • Maximilian
Mit "1" ist der Januar, mit "6" der Juni gemeint:
137
135
6
1
=
2
5
=
0,4
 
cm/Monat
Also
 
4 mm pro Monat
  • Normalparabel
f
 
7
f
 
3
7
3
=
7
2
3
2
4
=
10
Interpretation: Durchschnittlich steigt der Graph um 10 Einheiten, wenn man eine Einheit nach rechts geht.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Im folgenden Video wird ein weiteres Beispiel durchgerechnet.
Siehe auch

Weitere Tausende Mathe-Aufgaben...

  • Bei uns findest du Online-Übungen zu fast allen Themen der Klassen 5-12.
  • Aufgaben direkt im Browser bearbeiten und lösen.
  • Für die Fächer Mathematik, Latein, Englisch, Chemie und Physik.
Online-Übungen und Aufgaben Zum Aufgabenbereich

Und ganz nebenbei: Mathegym wurde ausgezeichnet mit dem "Deutschen Bildungs-Award 2022". Damit belegen wir erneut den 1. Platz bei einem Mathe-Lernportal-Vergleich. Weitere Infos

Gesamtsieger Lernportale Mathe, Deutscher Bildungs-Award 2022