Für Potenzen mit einer negativen Zahl als Basis gilt folgende Regel:
  • Exponent gerade ⇒ Potenzwert positiv, wie z.B. bei (-5)4
  • Exponent ungerade ⇒ Potenzwert negativ, wie z.B. bei (-5)5
Vorsicht: Wenn das Minuszeichen vor der Basis nicht eingeklammert ist, gilt die Basis als positiv (wegen der Regel "Potenz vor Strich". Darum ist z.B. -52 zu lesen als "Gegenzahl von 52" und hat damit einen negativen Wert.
Beispiel 1
?
4
=
16
?
3
=
125

Für das erste Fragezeichen kann keine Zahl eingesetzt werden, weil der Wert einer Potenz mit Hochzahl 4 (gerade!) niemals negativ ist. Es gibt also keine Lösung.
Für das zweite Fragezeichen kann -5 als Basis eingesetzt werden, weil 
5
·
5
·
5
=
125
 und 
5
3
 folglich gleich 
125
 ist (negative Basis und ungerader Exponent).
Beispiel 2
2
2
=
?
2
2
=
?
2
3
=
?
2
3
=
?

2
2
=
2
·
2
=
4
2
2
=
2
·
2
=
4
2
3
=
2
·
2
·
2
=
8
2
3
=
2
·
2
·
2
=
8
Siehe auch
Online-Übungen und Aufgaben

Online üben und motiviert lernen?

Jetzt unsere Online-Übungen ausprobieren!

  • Keine Registrierung erforderlich!
  • Aufgaben direkt im Browser bearbeiten und lösen.
  • Für die Fächer Mathematik, Latein, Englisch, Chemie und Physik.
Zum Aufgabenbereich