Neben den Zahlenmenge ℕ = {1; 2; 3; ...} und 0 = {0; 1; 2; 3; ...} lassen sich beliebig viele Zahlenmengen bilden, z.B.
  • {1; 3; 5; 7; 9; ...}, also die Menge aller ungeraden Zahlen
  • {11; 22; 33; 44; ...}, also die Menge aller Vielfachen von 11
  • {4; 57; 100; 205}, also die Menge, die nur aus den aufgeführten Zahlen besteht

Wichtig ist, dass man geschweifte Klammern um die Zahlen schreibt, erst dadurch entsteht die Menge. Die drei Punkte bedeuten "usw.", was auch heißt, dass eine solche Menge unendlich viele Zahlen enthält.

Um auszudrücken, dass eine einzelne Zahl zu einer Menge gehört, schreibt man ∈ ("ist Element von"), ansonsten ∉ ("ist kein Element von"), zwischen Zahl und Menge, z.B.

  • 110 ∈ ℕ   aber   110 ∉ {1; 3; 5; 7; 9; ...}
Online-Übungen und Aufgaben

Online üben und motiviert lernen?

Jetzt unsere Online-Übungen ausprobieren!

  • Keine Registrierung erforderlich!
  • Aufgaben direkt im Browser bearbeiten und lösen.
  • Für die Fächer Mathematik, Latein, Englisch, Chemie und Physik.
Zum Aufgabenbereich