Absolute und relative Häufigkeiten aus Kreisdiagrammen ablesen:

  • Im Kreisdiagramm kann man meist nur die Mittelpunktswinkel der einzelnen Sektoren ablesen.
  • Relative Häufigkeiten ergeben sich als Quotient von Mittelpunktswinkel und 360°.
  • Absolute Häufigkeiten erhält man, indem man die relative Häufigkeit mit der Gesamtzahl multipliziert.
Beispiel
Beim Pausenverkauf einer Schule soll stärker auf gesunde Ernährung geachtet werden. Daher wird in einer Pause mitgezählt und in einem Kreisdiagramm dargestellt, was alles verkauft wurde. (Als Hilfestellung sind die jeweiligen Mittelpunktswinkel angegeben.) Insgesamt wurden 180 Dinge verkauft.
graphik
Bestimme:
  • die relative Häufigkeit, mit der Butterbrezen verkauft wurden
  • die relative Häufigkeit, mit der Kuchen, Gebäck und Schokoriegel verkauft wurden
  • die absolute Häufigkeit, mit der Obst verkauft wurde

  • Relative Häufigkeit, mit der Butterbrezen verkauft wurden:
Mittelpunktswinkel: 120°
Relative Häufigkeit: 
120°
360°
=
1
3
=
0,3333…
 
33,3%
  • Relative Häufigkeit, mit der Kuchen, Gebäck und Schokoriegel verkauft wurden:
Summe der zugehörigen Mittelpunktswinkel: 
42°
+
84°
=
126°
Relative Häufigkeit: 
126°
360°
=
7
20
=
35
100
=
35%
  • Absolute Häufigkeit, mit der Obst verkauft wurde:
Relative Häufigkeit: 
36°
360°
=
1
10
=
10%
Absolute Häufigkeit: 
10%
 
von
 
180
=
0,1
·
180
=
18
Siehe auch
Online-Übungen und Aufgaben

Online üben und motiviert lernen?

Jetzt unsere Online-Übungen ausprobieren!

  • Keine Registrierung erforderlich!
  • Aufgaben direkt im Browser bearbeiten und lösen.
  • Für die Fächer Mathematik, Latein, Englisch, Chemie und Physik.
Zum Aufgabenbereich