Hilfe
  • Allgemeine Hilfe zu diesem Level
    Eine Oxidation ist eine Reaktion unter Elektronenabgabe.

    Bei chemischen Reaktionen werden Metalle oxidiert.
    Die Metallatome geben Elektronen ab, wirken also als Elektronendonatoren und liegen in Verbindungen als positiv geladene Ionen (Kationen) vor.

    Die Atome von Metallen aus den Hauptgruppen geben stets alle Valenzelektronen ab, um die stabile Edelgaskonfiguration zu erreichen.
    Atome von Nebengruppenmetallen können zum Teil unterschiedlich viele Elektronen abgeben. Sie liegen dann unterschiedlich stark positiv geladen vor.

Formuliere die Gleichung der Oxidation der folgenden Elemente.
Periodensystem der Elemente

  • Natrium wird oxidiert.
     
     
    +
    Hinweise:
    • Koeffizienten und Indizes werden als normale Zahlen geschrieben, z.B. 2 H2O für 2 H2O
    • Ladungen müssen mit ^ hochgestellt werden, z.B. Fe^3+ für Fe3+

    Löse die Aufgabe zunächst komplett auf einem Blatt Papier und gib dann zur Kontrolle dein Ergebnis hier am Computer ein.
    Wenn du Schwierigkeiten hast, kannst du dich auch Schritt für Schritt durch die Aufgabe führen lassen.

    Notizfeld
    Notizfeld
Eine Oxidation ist eine Reaktion unter Elektronenabgabe.

Bei chemischen Reaktionen werden Metalle oxidiert.
Die Metallatome geben Elektronen ab, wirken also als Elektronendonatoren und liegen in Verbindungen als positiv geladene Ionen (Kationen) vor.

Die Atome von Metallen aus den Hauptgruppen geben stets alle Valenzelektronen ab, um die stabile Edelgaskonfiguration zu erreichen.
Atome von Nebengruppenmetallen können zum Teil unterschiedlich viele Elektronen abgeben. Sie liegen dann unterschiedlich stark positiv geladen vor.
Eine Reduktion ist eine Reaktion unter Elektronenaufnahme.

Bei chemischen Reaktionen werden Nichtmetalle reduziert.
Die Atome nehmen Elektronen auf, wirken also als Elektronenakzeptoren und liegen in Verbindungen als negativ geladene Ionen (Anionen) vor.

Moleküle werden vor der Reduktion in die Atome gespalten. Die Atome nehmen dann jeweils so viele Elektronen auf, dass sie die stabile Edelgaskonfiguration erreichen.
Eine Redoxreaktion ist eine Reaktion unter Elektronenübergang.

Ein Teilchen gibt Elektronen ab, es wird oxidiert und reduziert seinen Reaktionspartner.
Es wirkt als Elektronendonator, d.h. als Reduktionsmittel.

Das andere Teilchen nimmt Elektronen auf, es wird reduziert und oxidiert seinen Reaktionspartner.
Es wirkt als Elektronenakzeptor, d.h. als Oxidationsmittel.