Zur Grundmenge G gehören alle Zahlen, die grundsätzlich für die Variable(n) eines Terms in Frage kommen.
Zahlen aus der Grundmenge, die man in den Term einsetzen kann und ein Ergebnis erhält, gehören zur Definitionsmenge D.
Beispiel
Ein Bauunternehmen stellt für die benötigte Zeit einen Term auf, der von der Anzahl der Arbeiter (A) abhängt:
T(A)
=
50
15
A
Welche Grundmenge ist für A sinnvoll? Wie lautet die Definitionsmenge des Terms?

Da es keine negativen oder halben Arbeiter gibt, ist für die Anzahl der Arbeiter die Grundmenge 
=
{
1,2,3,...}
 sinnvoll:
G
 
=
 

Wenn man als Arbeiteranzahl 15 in den Term einsetzt, bekommt man kein Ergebnis, weil der Nenner null ist. Daher lautet die Definitionsmenge:
D
 
=
 
 
\ {
15}

Mathe-Aufgaben zu diesem Thema

Online-Übungen, die du direkt im Browser bearbeiten und lösen kannst!

Online-Übungen und Aufgaben

Online üben und motiviert lernen?

Jetzt unsere Online-Übungen ausprobieren!

  • Keine Registrierung erforderlich!
  • Aufgaben direkt im Browser bearbeiten und lösen.
  • Für die Fächer Mathematik, Latein, Englisch, Chemie und Physik.
Zum Aufgabenbereich